Samstag, 28. Mai 2011

Today : Käse-Sahne-Creme



Für die Käse-Sahne-Creme gibt es zwei Dinge die ihr beachten solltet. Entweder man nimmt ein Tütchen oder man macht alles selbst. Prinzipiell konnte ich ehrlich gesagt kaum einen Unterschied feststellen. Es geht nur weitaus schneller, wenn ihr die Käse-Sahne-Creme von Doktor Oetker nehmt. Dabei gilt dann nur : Zutaten dazu, Mixer an, fertig! Hier aber nochmal ein Rezept wie man alles selbst macht.


Schwierigkeitsgrad : 
4/10


Zutaten : 
Mixer

200 g Zucker
500 g Naturjoghurt
500 g Quark
2 Packungen Sahnesteif
2 Packungen Vanillinzucker
400 ml Sahne
Zubereitung : 
1. Schlagsahne, Vanillinzucker und Sahnesteif zusammen in eine Schüssel geben und steif schlagen. Danach diesen Mix im Kühlschrank stehen lassen.
2. Quark, Naturjoghurt und Zucker vermischen und die Sahne unterheben. 
3. Das ganze am Besten für einige Stunden (vielleicht sogar über Nacht) im Kühlschrank stehen lassen.
4. Guten Hunger!

Freitag, 27. Mai 2011

Today : selbstgemachtes Slush-Eis



Ob jetzt Smoothie, Slush-Eis oder wie man es in Italien nennt : 'Granita'. Das Rezept ist eher mit körperlicher Arbeit verbunden. Ist allerdings alles total einfach, also ran da!


Schwierigkeitsgrad : 
1/10


Checklist : 
Wassereis (am Besten Kirsche, Erdbeere und Zitrone)
Eiswürfel 
Roiboos-Granatapfel Eistee (gibts bei Aldi von World of Tea)
Mixer


Zubereitung : 
1. Eiswürfel in einen hohen Behälter (zum Beispiel einen Messbecher) geben und mit dem Stabmixer zerkleinern. Vorsicht : haltet ein Tuch drauf, damit euch nicht alles um die Ohren fliegt! 
2. Sobald ihr eine ordentliche Menge an gecrushtem Eis habt gebt ihr das Wassereis dazu und außerdem etwas Eistee. Allerdings nicht zu viel, weil es sonst zu flüssig wird. Dann weitermixen bis alles zu einer vereisten Masse geworden ist.
3. Guten Hunger / Durst / was auch immer !

Donnerstag, 26. Mai 2011

Today : Grünkohl und Kartoffeln down under!


Grünkohl und Kartoffeln down under!


Schwierigkeitsgrad 5/10


Checklist :
Grünkohl (frisch oder eingefroren, funktioniert beides!)
Kartoffeln
Butter
Gemüsebrühe
Gewürze


Zubereitung :
1. In meinem Fall gefrorenen Grünkohl in einen Topf geben und die Brühe dazugeben. Ein Stückchen Butter dazu. Bei 750g Grünkohl habe ich 500ml Brühe genommene. Das ganze umrühren, bis der Grünkohl aufgetaut ist! Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und dazugeben. (Bei frischem
Grünkohl einfach schon mit den Kartoffeln in die Brühe werfen!)
2. Das ganze auf mittlerer Stufe kochen bis die Kartoffeln gar sind und die Brühe kaum noch da ist sondern sich in Grünkohl und Kartoffeln gesaugt hat. Nicht aufkochen lassen! Und vorsicht, höchste Anbrenngefahr!
3. Das ganze je nach Geschmack würzen.
4. Guten Hunger!

Dienstag, 24. Mai 2011

Today : Schoko-Keks-Pudding


Selbstgemachter Schoko-Keks-Pudding für Zuckersüchtige Naschkätzchen (wie mich)!


Schwierigkeitsgrad :
1/10


Checklist :
1l Milch
Schokoriegel bis zum Umfallen
Kekse eurer Wahl (in meinem Fall italienische Schokokekse : Pan di Stelle)
Kakaopulver


Zubereitung :
1. Je nach Naschkatzengrad Schokoriegel (für 3 Portionen habe ich stolze 17 Stück genommen) in einem Topf zum schmelzen bringen.
2. Milch dazu und das ganze solange umrühren bis die geschmolzene Schokolade und die Milch gemischt sind. Etwas Kakaopulver dazu.
---> Wenn ihr den Vorgang hier abbrecht habt ihr einen total leckeren Kakao!!
3. Kekse in die warme Schokomilch geben und warten bis sie sich auflösen. Achtet darauf, dass das ganze eine ziemlich cremige, dickflüssige Masse wird. Ob es genügend Kekse sind merkt ihr daran, dass sich der letzte Keks den ihr dazugegeben habt nicht ganz oder garnicht auflöst.
4. Das ganze in den Kühlschrank stellen und für einige Stunden ziehen lassen.
5. Guten Hunger!

Montag, 23. Mai 2011

Today : Fajitas


Fajitas mit Kidneybohnen, Mais und Black-Pepper Sauce!


Schwierigkeitsgrad :
2/10


Checklist :
Wraps / Fajitas
Mais
Kidneybohnen
Geriebener Käse (in meinem Fall Edamer)
Black Pepper Marinade


Zubereitung :
1. Butter in einer Pfanne zerschmelzen lassen und mit Black Pepper Marinade anrühren. Nehmt ruhig etwas mehr von der Marinade wenn ihr (so wie ich) auf andere Saucen verzichtet.
2. Mais dazu, 1-2 Minuten andünsten und dann Kidneybohnen dazugeben. Vorsicht, weil die Kidneybohnen schnell auseinanderfallen und zu Bohnenmus werden. Das wollt ihr in diesem Fall vermeiden.
3. Käse dazugeben und zum Schmelzen bringen. Je nach Geschmack noch etwas Black Pepper Marinade oder frischen Pfeffer dazu.
4. Den Wrap 20 Sekunden im Backofen oder der Mikrowelle aufwärmen und die Zutaten einfügen.
5. Guten Hunger!